Bürgerinitiative Das Selketal Planung Alternativen Historie/Impressum

bautechnische

mobile

individuelle

Schutz vor Starkregen

Im Internet sind die Hochwassergefahrenkarten Sachsen-Anhalt veröffentlicht worden.

http://paradigmaps.geo.uni-halle.de/h2oextrem/content/hochwassergefahrenkarten-sachsen-anhalt-vom-lhw-lsa

Deren Werte sind rechnerisch ermittelt worden. Die Karten lassen sich so weit zoomen, daß Sie für Ihr Haus erkennen können, ob Sie von einem künftigen Hochwasser betroffen sind.

Auf der Seite http://www.hochwasservorhersage.sachsen-anhalt.de/ werden die aktuellen Wasserstände und Durchflußmengen der Flüsse im Land sowie Hochwasserwarnungen gezeigt - so auch für die Selke an den Pegeln Silberhütte, Meisdorf und Hausneindorf.


Auch Übersichten sind dort veröffentlicht - für die jeweils vergangene Woche, den Monat und das Jahr; für Silberhütte werden auch die Niederschlagsmengen angegeben.


Unsere Vorschläge für einen naturnahen und effektiven Hochwasserschutz

Diese Vorschläge - auf den vier folgenden Seiten - stellen unseren derzeitigen Erkenntnisstand dar und sind als unser Kommentar zu einer kleinen Anfrage an die Landesregierung (DS 6/920) auch dem Ministerium bekannt. Wir arbeiten an deren Vervollkommnung. Daher sind frühere Aussagen und Listen als Schritte auf dem Wege zu einem alle Anforderungen berücksichtigenden Maßnahmeplan zu sehen.

Von einer Untersuchung unserer Vorschläge ist uns nichts bekannt und sie wurden auch nicht beantwortet, sie wurden lediglich in Veranstaltungen des LHW ohne weitere Begründung pauschal als unnötig oder undurchführbar bezeichnet.  



Der Minister schlug in seinem Antwortschreiben (Lh15-KlAnfr.jpg) vor, das Ergebnis der Genehmigungsverfahren abzuwarten. Wieso sollten unsere Vorschläge, die bisher ignoriert wurden, im Verfahren berücksichtigt werden ? Die Bürgerbeteiligung erweist sich als ein rein formales Verfahren.

Die von uns bisher vorgeschlagenen Maßnahmen ergänzen wir hier. Dabei wurde von der technisch machbaren Größe der Hochwasserschutzmaßnahmen in dem jeweiligen Gelände ausgegangen. Aber die zu realisierende Größe muß unter Berücksichtigung von Ökologie und Ökonomie festgelegt werden.

Die Klimaveränderungen der letzten Jahre sind zum größten Teil von uns Menschen verursacht worden - durch unmäßigen Energie- und Ressourcenverbrauch.

Klimatologen haben schon lange davor gewarnt, daß mit der Erwärmung der Erde extreme Wetterereignisse zunehmen werden. Das sind Schneefälle, Stürme, Überschwemmungen und Hochwasser.

Auch wenn das Selketal nur ein ganz kleiner Teil unserer Umwelt ist - der Schutz der Natur und eine weniger extensive Lebensweise sind ein kleiner Beitrag, der letzten Endes auch die Hochwassergefahr im Selketal verrringert.